Hauptmenü
TV Holz 02 e.V.
Vorstand
Aktuelles
Abteilungen
Anfahrt
Anmeldung
Abmeldung
Mitgliedsbeiträge
Trainingszeiten
Bildergalerie
Newsletter
Kalender
Satzung

Volleyball: Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum 01.07.2016
Dienstag, 14. Juni 2016
Erhöhung der Mitgliedsbeiträge TV Holz 02 e.V. Abt. Volleyball zum 1.7.2016

Liebe Mitglieder,
liebe Eltern,
der weiterhin sehr große Zuspruch gegenüber unserer Jugendarbeit, über den wir sehr froh sind, kann mit dem vorhandenen Trainerteam nicht mehr bewältigt werden. Unser Ziel ist es, ein qualitativ hochwertiges Training für alle Alters- und Leistungsklassen anzubieten, sodass eine alters- und leistungsgerechte Förderung erfolgen kann. Hierzu benötigen unsere aktuellen Trainer Unterstützung, da ihr großes ehrenamtliches Engagement nicht noch weiter ausbaubar ist. Daher haben wir uns als Verein dazu entschieden, zum 1.7.2016 einen hauptamtlichen Jugendtrainer einzustellen. Einen Großteil der benötigten Refinanzierung dieser Stelle können wir durch Sponsoren und Fördergelder abdecken. Hierfür sind wir sehr dankbar. Einen sehr kleinen Teil müssen wir durch eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum 1.7.2016 erwirtschaften. Da auch der Hauptverein aufgrund steigender Kosten bei Versicherungen/Verwaltung den Grundbeitrag erhöht (Kinder/Jugendliche +0,5 €/Monat; Erwachsene + 1,0 €/Monat) hat, ergeben sich ab dem, 1.7.2016 folgende Mitgliedsbeiträge für die Abteilung Volleyball.
Kinder und Jugendliche 12 € / Monat. 
Erwachsene 15 € / Monat

Gerne beantworten wir euch bestehende Fragen zu diesem Thema. Für Familien/Eltern, die aus finanziellen Gründen die neuen Mitgliedsbeiträge nicht alleine stemmen können, gibt es gezielte Hilfe. Bitte sprecht uns hier an!
Für alle Fragen und Anmerkungen reicht eine kurze E-Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst
Eure Abteilungsleitung Volleyball des TV Holz

 
Karate-Kids absolvierten das offizielle Sportabzeichen „Kleiner Samurai“
Freitag, 29. April 2016
20 Karate-Kids des TV Holz absolvierten das offizielle Sportabzeichen des Deutschen Karateverbandes e.V. für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren.

Beim „Kleinen Samurai“, so lautet der Name des Sportabzeiches, werden sowohl karatespezifische als auch allgemein-sportliche Fähigkeiten geprüft.
Das Sportabzeichen umfasst 3 Leistungsstufen: KOSHO (Samuraikind), WAKATO (Jungsamurai) und JUSHI (Samurai). Da es für die Kinder des TV Holz die erste Sportabzeichenprüfung war, galt es die Anforderungen für die erste Leistungsstufe, dem KOSHO, zu erfüllen.
So wurden bereits im Vorfeld zu der Prüfung in den Trainings bei den Trainern Michael Theis, Marvin Minnet und Simone Paul Bauch- und Rückenmuskeln gestärkt, Knieliegestütz und Seilspringen erlernt, der Japan-Lauf geübt und Ausdauer trainiert.
Am Donnerstag, 28.04.2016 war es dann soweit: Unter der Aufsicht der Trainer und einigen Karatekas aus dem Erwachsenenbereich stellten sich die 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den einzelnen Anforderungen. Alle waren mit großem Einsatz und Fleiß bei der Sache, so dass alle erfolgreich die Prüfung bestanden haben. Alle Kinder erhielten nach bestandener Prüfung einen Aufnäher für den Karateanzug und eine Urkunde.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen KOSHO-Prüfung, liebe Samuraikinder!

Ihr habt das toll gemacht.
  
 
Aktion „Kommpower-Cent“
Samstag, 23. April 2016
Im Rahmen der Aktion „Kommpower-Cent“ der Gemeindewerke Heusweiler, erhielt auch der Turnverein Holz für das Projekt Schaffung von AG’s an den Grundschulen zur Nachwuchsförderung im Bereich Volleyball einen Scheck über 600 Euro.
In einer Feierstunde im großen Sitzungssaal des Rathauses Heusweiler fand die Scheckübergabe statt.
 
Die Kooperation der Gemeindewerke Heusweiler  mit den Stadt- und Gemeindewerken Eppelborn, Friedrichsthal, Kleinblittersdorf und Lebach sowie mit der Stadtwerke Saarbrücken Beteiligungsgesellschaft verzichtet je verkaufte Kilowattstunde Strom auf einen Zehntel-Cent ihres Erlöses und stellt diesen für den kommpowerCent zur Verfügung, um damit lokale Projekte aus den Bereichen Kultur, Soziales und Sport zu unterstützen.
 
Der Scheck wurde von Bürgermeister Thomas Redelberger und den GWH-Geschäftsführern Wolfgang Karges und Stefan Mohr überreicht.
 
Die Volleyballerinnen des TV Holz haben sich sehr gefreut und bedanken sich nochmals ganz herzlich.
 
p1020578.jpg
 
Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs
Dienstag, 19. April 2016
Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs

für Frauen und Männer

Der Turnverein Holz bietet ab Montag, 09. Mai 2016 einen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs für Frauen und Männer (Mindestalter 16 Jahre) an.

Selbstverteidigung wie sie im TV Holz unterrichtet wird, basiert auf traditionellen Prinzipien des klassischen Karate, verbunden mit Elementen aus der Ausbildung moderner Sicherheitskräfte. Unsere speziell ausgebildeten Trainer vermitteln Grundprinzipien, Tricks und Kniffe des Karate, die von jedermann/jederfrau praxisnah umgesetzt werden können.

Zusätzlich fließen in den Kurs auch Selbstbehauptungstechniken ein, die auf einem von der Karlsruher Polizei entwickelten Gewaltpräventionsprogramm basieren, welches Wege aufzeigt, Gefahren und Konfliktsituationen schon vor einer Eskalation zu entschärfen. Auch hierfür wurden unsere Trainer speziell ausgebildet.

Der Kurs umfasst 8 Unterrichtseinheiten, jeweils montags in der Holzer Schulturnhalle von 18.00 – 19.30 Uhr.

 

Beginn:                       Montag, 09.05.2016, 18.00 – 19.30 Uhr

                                   Schulturnhalle Holz

 

Trainer/in:                 Simone Paul

   1. DAN Karate - Gewaltschutztrainerin/DKV
   Selbstverteidigungslehrerin/DKV

 

                                   Marvin Minnet

                                   2. DAN Karate - Gewaltschutztrainer/DKV

 

Anmeldung:               bitte schriftlich bis 01. Mai 2016 unter Angabe von Namen,
    Adresse, Alter und evtl. Mitgliedschaft im TV Holz
    an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

                                    Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

 

Kursgebühr:              40,00 Euro für Nichtmitglieder

                                   30,00 Euro für Mitglieder des TV Holz e.V.

 
Karate - Neuer Anfängerkurs für Grundschulkinder
Dienstag, 2. Juni 2015
Kinder brauchen Bewegung, damit sie sich gesund und leistungsfähig
entwickeln. Bewegung ist nicht nur unerlässlich für die körperliche,
sondern auch für die kognitive Entwicklung. Sie fördert die Lernbereitschaft,
die Lernfähigkeit und das psychosoziale Wohlbefinden. Mit 
ihren Bewegungen
erobern und begreifen Kinder die Welt.

Karate trägt in hohem Maße dazu bei, die körperliche Fitness von Kindern zu
fördern, da bei dieser Sportart Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination,
Konzentration und Kraft gefördert werden, die für die körperliche Leistungsfähigkeit
verantwortlich sind.

Im Karate werden Fairness, Rücksicht und Respekt vor dem Partner gefördert.
Es gibt keinen ersten Angriff, aber die Kinder lernen sich effektiv zu
verteidigen.

Der Turnverein Holz startet mit seinem neuen Anfängerkurs für Kinder ab 6
Jahren am Donnerstag, 18. Juni 2015 von 16.30 Uhr - 18.00 Uhr in der
Schulturnhalle in Holz.

Geleitet wird das Training von Simone Paul, Trägerin des 1. Meistergrades und
ausgebildete Gewaltschutztrainerin für Kinder und Jugendliche.

Alle interessierten Kinder sind herzlich eingeladen vorbeizukommen und
mitzumachen.
 
Volleyball – Saisonrückblick Jugend
Montag, 1. Juni 2015

Mit der Saarlandmeisterschaft der U12 weiblich am 25./26.05.2015 endete für die Nachwuchsvolleyballerinnen der proWIN Volleys TV Holz die Saison 2014/15. Insgesamt waren drei U12-Mannschaften, zwei U13-Mannschaften und jeweils eine Mannschaft bei den Saarlandmeisterschaften U14, U16, U18 und U20 vertreten. Dabei konnte die U14 mit dem Saarlandmeistertitel den größten Erfolg erzielen. Hiermit qualifizierten sich die Mädels für die Südwestdeutschen Meisterschaften im rheinland-pfälzischen Heiligenstein, bei denen  sie den fünften Platz belegten. Insgesamt dreimal zog man im Halbfinale den Kürzeren. Bei der U16 und U18 reichte es daher jeweils nur für einen dritten und bei der U20 nur für einen vierten Platz. Auch bei der U12 und U13 mussten sich unsere jeweils ersten Mannschaften in den „Halbfinalgruppen“ geschlagen geben, verloren jedoch im Anschluss kein Spiel mehr und belegten einen tollen vierten und fünften Platz.

An der Spielrunde des saarländischen Volleyballverbandes nahmen in der Saison 2014/15 insgesamt neun Mannschaften mit rund fünfzig Spielerinnen für den TV Holz teil. Bei den Endergebnissen sind insbesondere die erste U12 Mannschaft und die U20 hervorzuheben, die jeweils die Meisterschaft in ihrer Klasse erreichen konnten. Außerdem konnten die U14 und die U18 jeweils einen Vizemeistertitel und die U16 den dritten Tabellenplatz feiern.

Damit erzielten die Nachwuchspielerinnen der proWIN Volleys auch in der abgelaufenen Saison wieder tolle Ergebnisse. Dies alles wäre nicht möglich, ohne den Einsatz der Trainer, Mannschaftsbetreuer, Eltern – die sich unter anderem auch um das leibliche Wohl an den Heimspieltagen kümmern – und natürlich der begeisterten Spielerinnen. Allen zusammen sei an dieser Stelle nochmals für spannende, lustige Spieltage und Trainings und ihr tolles Engagement gedankt!

 

Wir freuen uns schon auf die kommende Spielzeit mit euch! 

img-20150426-wa0007.jpg 
 
proWIN Winter GmbH auch in der Saison 2015/2016 Haupt- und Namenssponsor der proWIN Volleys TV Holz
Freitag, 29. Mai 2015
Holz. Ein weiterer wichtiger Schritt für die zweite 2. Bundesliga Spielzeit der proWIN Volleys TV Holz ist gemacht. proWIN setzt weiter auf national hochklassigen Frauenvolleyball und engagiert sich auch in der kommenden Saison 2015/2016 als Haupt- und Namenssponsor der Volleyballerinnen des TV Holz. Damit wird die fast 20-jährige erfolgreiche Partnerschaft fortgeführt.
„proWIN begleitet uns quasi seit deren Firmengründung im Jahre 1995. Wir freuen uns sehr, auch im Jahr des Firmenjubiläums die proWIN-Familie nach außen hin vertreten zu dürfen“, so Philipp Grau, Geschäftsführer der proWIN Volleys TV Holz. „Gegenseitiger Respekt und Anerkennung für die Leistungen, Übernahme regionaler Verantwortung, Vertrauen in die handelnden Personen und gemeinsame Begeisterung für den Sport sind die wesentlichen Garanten für diese Erfolgsgeschichte“, erläutert Grau die Symbiose zwischen dem Verein und dem international agierenden Direktvertrieb. Dabei beschränkt sich das Engagement von proWIN keineswegs nur auf die Förderung der Bundesliga-Mannschaft. Vielmehr unterstützt das saarländische Familienunternehmen die vor wenigen Monaten mit dem Hermann-Neuberger-Preis 2014 ausgezeichnete Jugendförderung des TV Holz. „proWIN ist Partner und Gründungsmitglied des CLUB 500, eine in 2014 eigens für die Finanzierung der Volleyballjugend ins Leben gerufene Sponsorenplattform. 
„Wir freuen uns über die sehr gute Entwicklung der proWIN Volleys TV Holz. Die kontinuierliche, langfristig ausgerichtete Aufbauarbeit passt perfekt zu unseren nachhaltigen Firmengrundsätzen“, bestätigt Sascha Winter, Prokurist und gleichzeitig Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit bei proWIN.
 
proWIN Winter GmbH, das von Gabi Winter, Ingolf Winter und Stefan Schäfer 1995 gegründete Unternehmen, hat sich in den letzten Jahren zu einem der führenden, herstellerunabhängigen Direktvertriebe für ökologische Reinigungs- und hochwertige Körperpflegeprodukte sowie für gesunde Tiernahrung in Europa entwickelt.
Weitere Informationen: www.prowin-volleys.de und www.prowin.net
 
vertrag_volleys_003.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
In trockenen Tüchern … Philipp Grau (links) und Sascha Winter unterzeichnen den Sponsoringvertrag für die Saison 2015/2016. (Quelle: proWIN, Eric Thoma) 
 
Neue Teammanagerin bei den proWIN Volleys TV Holz
Montag, 30. März 2015
Philipp Grau hört auf, Nina Klein übernimmt
Neue Teammanagerin bei den proWIN Volleys TV Holz 

Gut dreieinhalb Jahre verantwortete Philipp Grau die wirtschaftlichen Geschicke der proWIN Volleys, der 1. Damenmannschaft des TV Holz. Nun nimmt er eine neue berufliche Herausforderung im Rhein-Main-Gebiet an.
„Die Entscheidung fiel schweren Herzens, aber allein die räumliche Distanz macht es unmöglich, das bisherige ehrenamtliche Engagement bei den proWIN Volleys in der erforderlichen Weise weiterzuführen“, schildert Grau die Beweggründe, um gleich zu ergänzen: „Aber niemals geht man so ganz. Ich werde dem Verein weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung stehen. Dies gilt insbesondere mit Blick auf die wichtigen Hauptsponsoren“. Eine Aussage, die die Vereinsverantwortlichen freut. Denn mit Grau im Hintergrund gelang es, die wachsenden wirtschaftlichen Anforderungen zu managen, die der sportliche Durchmarsch der proWIN Volleys von der Regionalliga in die 2. Volleyball Bundesliga mit sich brachte. Zuletzt war der erforderliche Etat sechsstellig. Hier war nicht nur wirtschaftlicher Sachverstand, sondern vor allem auch ein ausgezeichnetes, auf Vertrauen aufgebautes Netzwerk gefordert. Gemeinsam mit einem gut funktionierenden Team arbeitete Grau darüber hinaus erfolgreich daran, den Volleyball und die proWIN Volleys immer stärker in den Fokus der saarländischen und nationalen Öffentlichkeit zu rücken und die notwendigen Strukturen eines modernen, leistungssportorientierten Vereins stetig zu verbessern.
Der TV Holz hat bereits bezüglich der Nachfolge die ersten wichtigen Weichen gestellt. Die von Grau in der Vergangenheit übernommenen Aufgaben wurden neu strukturiert und verteilt. Ab dem 1. April 2015 verantwortet Nina Klein als neue Teammanagerin die Gesamtkoordination. Den Bereich Sponsoring übernimmt zum gleichen Zeitpunkt Jörg Mettger. Weitere Informationen: www.prowin-volleys.de
 
20150329_2bsf_bergabe_teammanager_quelle_prowin_volleys_tv_holz_dirk_reckstadt_0091.jpgPhilipp Grau übergibt seine Aufgaben an Nina Klein (Teammanagerin) und Jörg Mettger (Sponsoring)

 
Volleyballerinnen des TV Holz gewinnen den Hermann-Neuberger-Preis
Montag, 2. März 2015
Auszeichnung für erstklassige Jugendarbeit
Volleyballerinnen des TV Holz gewinnen den Hermann-Neuberger-Preis
 
Das Engagement, die Konzeption, die Umsetzung und nicht zuletzt der sportliche Erfolg haben die Jury überzeugt. Die Jugendarbeit des Volleyballbereiches des TV Holz wurde mit dem Hermann-Neuberger-Preis 2014 ausgezeichnet, der mit 7.500 Euro dotiert ist. Dabei setzte sich der TV Holz gegen so renommierte Vereine wie den 1. BC Bischmisheim (Badminton) und die SV Elversberg (Fußball) durch.
„Das ist unfassbar, ich konnte die Nachricht im ersten Moment gar nicht glauben“, freut sich Philipp Grau, Teammanager der 1. Damenmannschaft des TV Holz. Die proWIN Volleys sind die Speerspitze eines breit aufgestellten Volleyballbereiches, die Mannschaft spielt aktuell erfolgreich ihre erste Saison in der 2. Volleyball Bundesliga. Ihr folgen drei weitere aktive Damenmannschaften (Oberliga, Bezirksklasse und Kreisklasse) und insgesamt neun weibliche Jugendmannschaften in sechs Altersklassen. Dabei werden immer wieder junge Talente behutsam und dennoch konsequent gefördert und langsam vom Breiten- an den Leistungssport herangeführt. Mit großem Erfolg, denn sowohl in der 1. als auch in der 2. Damenmannschaft spielen zahlreiche „Eigengewächse“, die 3. Mannschaft ist ausschließlich mit Jugendspielerinnen besetzt. Am eindrucksvollsten verdeutlicht die qualifizierte Nachwuchsförderung der Abteilung Volleyball des TV Holz die Entwicklung von Michelle Grandinetti, die von ihren ersten Schritten auf dem Volleyballfeld bis zur 2. Bundesliga alle Stationen im Verein durchlief. Und für weiteren Nachschub ist gesorgt, aktuell spielen sechs Juniorinnen (Jahrgang 2000/2001) im Kader des saarländischen Volleyballverbandes. 

Die Abteilung Volleyball des TV Holz besteht derzeit aus 105 Mitgliedern und stellt somit
die mitgliederstärkste Abteilung des Vereins dar. Hervorzuheben ist, dass der Anteil an
Kindern und Jugendlichen innerhalb der Abteilung Volleyball durch die intensive
Jugendarbeit der letzten Jahre von 18% im Jahr 2009 auf 60% zum Ende des Jahres 2014
deutlich gesteigert wurde. Dieser Erfolg basiert auf mehreren Faktoren. Zu nennen sind hier über Jahre aufgebaute Kooperationen mit lokalen Grundschulen (Holz, Heusweiler-Dilsburg,
Eiweiler, Riegelsberg) und Kindergärten (Holz), eine in 2004 speziell zur Gewinnung von Jugendspielerinnen geschaffene FSJ-Stelle und nicht zuletzt ein Stab von neun qualifizierten und engagierten Trainerinnen und Übungsleiter/innen. 

Geschult wird anhand des vereinseigenen Trainingskonzepts. In den kleinen Jahrgängen (U13 und jünger) steht hierbei die Ausbildung der Koordination im Vordergrund, während mit zunehmendem Alter und Leistungsstand der volleyballspezifische Fokus ansteigt. Das Förderkonzept des Vereins sieht vor, möglichst frühzeitig den Übergang in den Aktiven-Bereich zu vollziehen, damit die Jugendspielerinnen die für ihre weitere Entwicklung notwendigen Wettkampferfahrungen sammeln.
Der Hermann-Neuberger-Preis wurde vom Landessportverband für das Saarland zusammen mit der ARAG-Sportversicherung in Kooperation mit der Himmelseher Sportversicherungen Weltweit (HISV) ins Leben gerufen. Jährlich werden damit Vereine ausgezeichnet, die sich besonders um Talentsichtung, Talentförderung und Leistungssport-Entwicklung im Saarland verdient gemacht haben. Weitere Informationen: www.prowin-volleys.de

dsc_1295.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Von klein bis groß – ausgezeichnete Jugendarbeit! (Quelle: proWIN Volleys TV Holz, Fotograf: Peter Kerkrath)
 
proWIN Volleys TV Holz feiern ersten Auswärtssieg!
Freitag, 14. November 2014

Holz. Mit einem 3:0-Auswärtserfolg (25:14, 25:19, 25:16) beim Tabellenzweiten VV Grimma haben die proWIN Volleys TV Holz in der 2. Volleyball Bundesliga Süd nicht nur ihren ersten Auswärtssieg eingefahren, sondern auch für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Die proWIN Volleys sind damit die erste saarländische Mannschaft, die gegen den VV Grimma gewinnen konnte. Grimma zählt neben Spitzenreiter Straubing und dem mehrmaligen deutschen Meister Lohhof zu den Top-Favoriten dieser Liga und hat bisher in allen Heimspielen die volle Punktausbeute eingefahren - während Holz zuvor auswärts nur einen Zähler bei der 2:3-Niederlage in Engelsdorf holen konnte. Doch schon im ersten Satz schockten die proWIN Volleys den Favoriten, der überhaupt nicht ins Spiel fand. Holz setzte Grimma immer wieder durch tolle Aufschläge der ganzen Mannschaft – allen voran Svenja Conrad, Maxi Schröck und Stefanie Höwer – unter Druck und zog auf unglaubliche 18:5 davon. Nach einer zweiten Auszeit kam Grimma zwar etwas auf, doch Holz brachte den Satz sicher mit 25:14 nach Hause. „Im zweiten Satz hatten wir damit gerechnet, dass Grimma zurückkommt und sich das Spiel jeder Zeit drehen könnte“, sagte Mannschaftsführerin Lisa Riedel. In der Tat: Grimma startet mit einer 8:5-Führung, doch die proWIN Volleys schlugen zurück, gingen selbst mit 15:13 in Führung und gewannen den Satz mit 25:19. Damit hatte der Aufsteiger schon mal einen Auswärtspunkt sicher, doch nun wollte die Mannschaft auch den Dreier mit nach Hause nehmen, drehte im dritten Satz wieder mächtig auf, baute eine schnelle 5:2-Führung auf 17:12 aus und gewann auch diesen Satz deutlich mit 25:16. „Das war eine unfassbar starke Mannschaftsleistung!“, strahlte Svenja Conrad hinterher. Maike Herrmann sagte: „Man kann eigentlich keinen Einzelnen herausheben, jeder hat einfach sehr gut gespielt.“ Und Lisa Riedel bilanzierte: „Wir konnten es am Ende gar nicht fassen! Alles hat bei uns geklappt, wir haben so gut wie keine Fehler gemacht und fast jeder Angriff war ein direkter Punkt. Am Ende wurden wir dann für diese tolle Leistung belohnt.“ Die proWIN Volleys untermauerten mit diesem Sieg ihren guten achten Platz und haben schon sieben Punkte Vorsprung auf die beiden Abstiegsränge. Als wertvollste Spielerin beim Sieger wurde Steffi Höwer ausgezeichnet.

von SZ-Reporter Freddy Dittgen 

 grimmaholz_kl.jpg
proWIN Volleys feiern Sieg in Grimma. Foto: Anja Steil
 
Neuer Trainer für die Kraftsportgruppe
Montag, 2. Juni 2014
Am Mittwoch den 04.06. wird unsere Kraftsportgruppe erstmals vom neuen
Trainer Holger Prem trainiert. Das Training findet in unserem Kraftraum in
der alten Grundschule in Wahlschied von 17 - 19h statt.

Unser Kraftraum ist mit professionellen Trainingsgeräten ausgestattet, mit
denen jeder gewünschte Bereich des Körpers optimal trainiert werden kann.
Das Training wird individuell auf das Trainingsziel jeden Trainierenden
angepasst. Egal ob Kraftaufbau oder zur Stärkung einzelner Muskelgruppen.

Wer Interesse am Training in unserer Kraftsportgruppe hat ist herzlich zu
einem Schnuppertraining willkommen.

Einige Fotos von unserem Kraftraum gibt es hier .
 
Fitness: Gymmotion-Teilnahme
Dienstag, 10. Dezember 2013
Am 5.Dezember 2013 nahm ein Teil unserer Fitnessgruppe als einer der beiden regionalen Gruppen im Vorprogramm  der diesjährigen Turngala  „Gymmotion“ in der Saarlandhalle in  Saarbrücken teil.
Wir zeigten AROHA, ein Herz-Kreislauf-Training im Dreivierteltakt,inspiriert von Haka.
Haka ist ein maorischer Kriegstanz,der Kampfkunsttanz und Tai Chi enthält.
Er basiert auf An- und Entspannung ,baut Stress ab,berührt die Sinne und ist leicht zu erlernen. Beim Einstudieren der Choreographie herrschte bei uns allerdings nur Anspannung, da wir alle sehr aufgeregt waren. Aber nach jedem Training ließ diese nach, und wir fieberten unserem Auftritt entgegen.
Nina , unsere Trainerin, entlockte  uns ein lautes Hiiiiiiiiiiiiiiiii........,Tssssssssssssssss...................und einen Huaaaaaa.................-Schrei .
Was wir alles so können!!!!!!!!!! Wir waren selbst überrascht.
Es war für uns ein tolles Erlebnis, bei  einer solch großen Veranstaltung mit weit mehr  als 3000 Zuschauern (Saarlandhalle war ausverkauft) mitzuwirken.
An dieser Stelle möchten wir uns auch  bei den anderen Mitgliedern der Fitnessgruppe bedanken, die uns das Einstudieren der Choreographie ermöglicht haben.
Wer Lust hat, mal bei uns reinzuschnuppern, ist mittwochs von 20.00 Uhr -21.30 Uhr in der Schulturnhalle Holz  herzlich eingeladen.

Weitere Infos bei Hilke Wunn (06806/80975) oder Hermann Waltner (06806/82545)
 
img-20131206-wa0003.jpg
 
Aktuelles KW 49
Mittwoch, 4. Dezember 2013

Volleyball-Spielankündigung!

1. Damenmannschaft - Dritte Liga Süd
proWIN Volleys TV Holz - VC Wiesbaden II
Samstag, 07. Dezember 2013, 19.30 Uhr
Spielort: Sporthalle der Friedrich-Schiller-Schule Heusweiler
Beim nächsten Heimspiel dieser Saison heißt der Gegner der 1. Damenmannschaft der proWIN Volleys TV Holz VC Wiesbaden II.
Das Spiel findet am Samstag, 07. Dezember 2013, 19.30 Uhr, in der Sporthalle der Friedrich-Schiller-Schule Heusweiler statt.
Über viele Zuschauer würde sich die Mannschaft freuen.

cfbe037df0.jpg

proWIN Volleys TV Holz

 

39. IVV-Wanderung des TV Holz wieder ein voller Erfolg
1900 Wanderer zu Gast in Holz

Am Wochenende waren Parkplätze in Holz Mangelware. Der Turnverein hatte zu seiner 39. IVV-Wanderung eingeladen und viele Wanderer aus dem In- und Ausland waren in Holz zu Gast. Trotz der kontinuierlichen Rückgänge bei solchen Veranstaltungen, konnte der Turnverein Holz auch in diesem Jahr wieder 1900 Wanderer in der Glück-Auf-Halle willkommen heißen.
Unsere Wanderung war die einzige, die am Samstag und Sonntag im Saarland stattfand. Außerdem war das Wetter gut.
Unsere Gäste kamen überwiegend aus dem Saarland, außerdem aus Rheinland-Pfalz, Frankreich und Luxemburg.
Angeboten wurden drei Strecken von 6 km, 11 km und 20 km. Die Organisatoren hatten in diesem Jahr keine neuen Wegstrecken ausgesucht. Die Stecken waren gut begehbar, führten ins schöne Netzbachtal und wurden von allen sehr gelobt.
Unterstützt wurde der Turnverein von der Feuerwehr, die den Ordnungsdienst übernommen hatte.
Nur so kann eine solche Veranstaltung problemlos durchgeführt werden.
An beiden Tagen war die Glück-Auf-Halle sehr gut besetzt. Der Grund, die bekannte gute Küche des TV Holz. Viel Lob gab es an der Kuchentheke. Hier war das Angebot an Kuchen und herrlichen Torten wie jedes Jahr sehr groß. Auch das Mittagessen wurde sehr gut angenommen, es wurde jeder satt.
Am Sonntag wurden durch den 1. Vorsitzenden, Thomas Mechenbier, die stärksten Wandergruppen geehrt:
Die stärkste saarländische Gruppe waren der TV Hüttigweiler mit 62 Wanderern. Sie erhielten den von Bürgermeister Thomas Redelberger gestifteten Sonderpreis.
Den von Ortsvorsteher Jahn Paul gestifteten Preis für die größte einheimische Wandergruppe erhielten die Wanderfreunde »99« mit 23 Teilnehmern.
Alle Wandergruppen mit mehr als 25 Teilnehmern erhielten einen Gruppenpreis.
Der Dank des Vorstandes und der Wanderabteilung des TV Holz geht an alle Helfer sowie die Feuerwehr, die zum Gelingen und reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung beigetragen haben.

03974022ec.jpg

Bürgermeister Thomas Redelberger (l), 1. Vorsitzender Thomas Mechenbier (Mitte) und Ortsvorsteher Jahn Paul (r) ehrten die stärksten Wandergruppen.

 

Abteilung Handball

Am kommenden Sonntag, den 08.12.2013 spielen alle aktiven Mannschaften des TV Holz zu Hause.
TV Holz Damen II - HC Dillingen/Diefflen II um 15:30 Uhr
TV Holz Herren - HC Dillingen/Diefflen II um 17:30 Uhr
TV Holz Damen I - TuS Brotdorf um 19:30 Uhr
Die Mannschaften hoffen wie in den letzten Heimspielen wieder auf tolle zahlreiche Unterstützung.
 
Wanderung der Fitnessabteilung
Donnerstag, 26. September 2013
Hallo Fitnessfreunde,

Der Mensch geht, seit er steht, also seit fünf Millionen Jahren. Dass das Gehen nicht nur Fortbewegung, sondern als Fitness, Spazierengehen und Wandern auch Balsam für Körper, Seele und Geist sein kann, dessen ist sich der Mensch erst seit einen Bruchteil der Geschichte bewusst.
Aus diesem Grund startete  unsere Fitnessgruppe am 8.9.13 zu einer Wandertour , denn auch das gehört zu unserer Fitness.
Diesmal machten wir uns nach Saarwellingen zur Mühlbachschluchtentour auf.
Bevor wir starteten verteilte Hilke wieder ihre selbstgebackenen Fitness-Powerriegel ,damit wir während der Wanderung bei Kräften blieben.
Der Weg führte uns durch schöne Wald –und Wiesenpassagen, herrlichen Obstplantagen bis hin zur tiefen Schlucht des Mühlbaches. Hier werden die Urgewalten des kleinen Baches sichtbar, der sich tief in Sandstein eingegraben hat. Unser Wanderführer Hermann hatte wie immer alles gut organisiert und führte uns dann am Ende der Wanderung (natürlich das Wichtigste )zum Restaurant Waldstube, wo wir es uns dann so richtig gut gehen liesen. Fit und zufrieden traten wir am frühen Nachmittag  den Heimweg an.
Zum Schluß noch ein kleines Zitat:
„Wandern ist eine Tätigkeit der Beine-und ein Zustand der Seele“(Josef Hofmiller)
Weitere Informationen über unser Fitnesstraining bei Hilke Wunn (06806/80975) oder Hermann Waltner (06806/82545)
wanderung_fitness_13_005.jpg
 
1. Heimspiel der proWIN Volleys
Freitag, 20. September 2013

Beim ersten Heimspiel dieser Saison heißt der Gegner der 1. Damenmannschaft der proWIN Volleys TV Holz VSG Mannheim.
Das Spiel findet am Samstag, 05. Oktober 2013, 19.30 Uhr, in der Sporthalle der Friedrich-Schiller-Schule Heusweiler statt.
Über viele Zuschauer würde sich die Mannschaft freuen.

heimspiel_05102013.jpg

 
Handball: Die 2. Damenmannschaft will zum Saisonauftakt gleich den ersten Heimsieg einfahren
Dienstag, 17. September 2013
Das Team um Ute Munkwitz und Katrin Gerlach will in der Liga Auftakt Partie gegen die HG Saarlouis II gleich "ein Zeichen setzen". In diesen Tenor vor der Partie am Sonntag, den 22.09.2013 um 16:30 Uhr, in der Holzer Glück-Auf-Halle stimmt auch Trainer Michael Schmitt ein: "Wir wünschen uns selbst und vor allem unseren tollen und treuen Zuschauern gleich zu Beginn der neuen Saison einen Sieg." Für die neu gegründete Mannschaft der HG Saarlouis II ist die Kreisliga B-West und Holz zwar "Neuland", aber das heißt nicht, dass sie damit automatisch als Punkte Lieferant abgestempelt werden kann. In der zweiten Mannschaft der HG Saarlouis werden überwiegend Jugendspielerinnen zum Einsatz kommen, unterstützt durch einige erfahrenere Spielerinnen, die zuvor in der ersten Mannschaft (Saarlandliga)zum Einsatz kamen. Ziel der 2. Mannschaften des TV Holz ist es, zum einen weiterhin allen Spielerinnen die Möglichkeit zu geben, sich im Handballbereich weiterzuentwickeln, sowie am Ende der Saison in der B-Klasse eine bestmögliche Platzierung zu erreichen. Die Mannschaft wird von Michael Schmitt trainiert. Der Kern der 2.Damenmannschaft blieb im Großen und Ganzen zur vorherigen Saison unverändert. Neuzugänge aus der ersten Damenmannschaft werden die Mannschaft verstärken und somit beste Voraussetzungen schaffen, um die 2. Mannschaft des TV Holz für die Zukunft konkurrenzfähig aufzustellen.
Die Mannschaft hofft natürlich auf tatkräftige Unterstützung durch unsere Fans und freut sich mit Euch auf eine erfolgreiche Saison 2013/2014.

73f6e7bbe9.jpg
Zum Kader gehören:
stehend v.l.n.r.:Nadine Zibell, Jenny Altmeier, Domenica Thull, Ute Munkwitz, Vanessa Theobald, Susanne Flierl, Sarah Längler, Trainer Michael Schmitt knieend v.l.n.r.: Katrin Gerlach, Nadine Schmitt, Saskia Ermer, Iris Paulus, Elke Lorson liegend v.l.n.r.: Kathrin Schulz, Bianca Hitschel es fehlen: Nadine Kolling, Melanie Plinski, Michaela Scharf, Torwarttrainer Bruno Mara, Betreuer Ralf Philippi

 
Turnerfrauen besichtigen Schaukäserei in Hirzweiler
Montag, 5. August 2013
Am Mittwoch, 17. 07.2013, trafen sich die Turnerfrauen des TV Holz zu ihrem traditionellen  Jahresausflug. Das diesjährige Ziel hieß: Dorf- und Schaukäserei Hirztaler.
In den Räumen der ehemaligen Grundschule in Hirzweiler entstand von September 2008 bis Juni 2010 die Produktionsstätte der „Dorf- und Schaukäserei Hirztaler“. Aus 180.000 Litern Milch von regionalen Landwirten werden jährlich 18.000 kg Premiumkäse hergestellt. Im Vordergrund
steht -neben der Wirtschaftlichkeit- die Attraktion „Schaukäserei“.
Besuchergruppen wird zum Einstieg ein Infofilm vorgeführt. Dann besteht die Möglichkeit, die Herstellung der Hirztaler durch Schaufenster mitzuverfolgen und den Käsern „über die Schulter zu schauen“.
Das Allerwichtigste zum Schluss: die Verkostung. Schließlich kann man sich nur so ein Bild über Geschmack und Qualität machen!
Nach evtl. Einkäufen in der Käserei ging der Ausflug weiter zur Sommeralm nach Landsweiler-Reden.
Der Aufenthalt dort, bei schönstem Sommerwetter, hat allen gut gefallen. 
Fazit: Es war ein gelungener Ausflug, alle hatten viel Spaß.
Abteilungsleiterin: Gretel Brück, Tel.: 06806/84139
Übungsleiterin:      Rita Altpeter, Tel.: 06806/83357
Training: jeden Dienstag, 20.00-21.30 Uhr ab 20. August 2013 (nach den Sommerferien)
tv-frauen-2013.jpg
 
Sommerfest der Eltern-Kind-Turngruppe
Sonntag, 4. August 2013

Am Montag, 01.07.2013 fand unser traditionelles Sommerfest statt. Da die Gruppe mittlerweile so stark angewachsen ist, konnte das Fest jedoch nicht, wie all die Jahre zuvor, bei mir im Garten stattfinden. Somit trafen wir uns ab 15:00 Uhr auf dem Sportplatz des SV  Holz „Am Westfeld“. Als gegen 15:30 Uhr fast alle eingetroffen waren, wurde erst einmal eine ausgiebige Wasserschlacht mit etwa 400 Wasserbomben (gefühlte 800) bestritten. Anschließend stärkten wir uns mit selbstgebacktem Kuchen. Diesen trainierten einige Eltern – trotz großer Hitze – bei einer Partie Handfederball ab. Andere spielten mit den Kindern Fußball, Federball, Softtennis, Fangen,….
Viele Kinder hatten sich auch ihr Laufrad bzw. Fahrrad, Traktor oder Bagger mitgebracht. Es war ein tolles Treiben und fast alle waren auf dem Spielfeld aktiv. Auch konnte man sehen, wie viel Spaß einige Kinder dabei hatten, Holz aus unserem Anhänger auszuladen und wieder einzuladen – und das über einen langen Zeitraum.
Gegen 18:00 Uhr loderten die Flammen und unsere Schwenk- und Grillmeister Dirk und Jörg legten nun Schwenker und Würste auf, um die hungrige Meute zu besänftigen. Zudem gab´s ein leckeres Salatbuffet. Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging gegen 19:30 Uhr das große Aufbrechen los. Die meisten Kinder waren total ausgepowert und wollten nur noch ins Bett.
Vielen Dank an alle, die einen Kuchen gebacken, einen Salat gemacht und beim Aufräumen geholfen haben. Ich wünsche Euch schöne Ferien und einen erholsamen Urlaub.
Wir sehen uns in alter Frische, am 19.08.2013, zur gewohnten Zeit in der Schulturnhalle.

Eure Nicole

et_sommerfest_2013_01.jpg
 et_sommerfest_2013_02.jpg
 et_sommerfest_2013_06.jpg
 
Karate - Neuer Anfängerkurs für Kinder
Montag, 6. Mai 2013
Beginn: Donnerstag den 06.06.2013
 
Nachdem der Anfängerkurs für Erwachsene angelaufen ist, gibt es im Karate Dojo TV Holz nun   auch einen neuen Kurs für Kinder ab 8 Jahren.Das Training findet jeden Donnerstag in der Schulturnhalle von Holz statt. Trainingszeit von 17.30 h – 18.30 h.
 
Geleitet wird das Training erstmals von Simone Paul; einer „ Karatefrau „.
Sie ist im Besitz des schwarzen Gürtels und hat in ihrer Jugendzeit bei deutschen Meisterschaften gekämpft.
 
Die Kinder brauchen am Anfang lediglich bequeme Sportkleidung. Wer Interesse an diesem Sport hat kann später einen Karateanzug erwerben.
 
Sollte es noch Fragen geben wenden sie sich einfach an die Spartenleiterin Ursula Schiafone  Tel.Nr. 06806 – 83208 oder direkt an die neue Trainerin Simone Paul 06806 -  989440.
 
Einladung zur Generalversammlung
Freitag, 26. April 2013

Der Vorstand des TV Holz 02 e.V. lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Generalversammlung herzlich ein.

Die Versammlung findet statt am

 

Donnerstag, 16. Mai 2013 um 20.00 Uhr

im Dorfgemeinschaftshaus Holz.

 

Tagesordnung:

 

1.       Begrüßung und Totenehrung

2.       Feststellung der Beschlussfähigkeit

3.       Verabschiedung der Tagesordnung

4.       Verabschiedung des Protokolls von 2012

5.       Geschäftsbericht

6.       Kassenbericht

7.       Bericht zum Sportbetrieb, Diskussion

8.       Bericht der Kassenprüfer

9.       Wahl eines Versammlungsleiters & Entlastung des Vorstandes

10.     Vorstandswahlen

1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, 3. Vorsitzender

2. Geschäftsführer, 2. Kassierer, Schriftführer,

             Pressewart, Organisationsleiter, 1. Beisitzer, 2. Beisitzer

11.      Satzungsänderungen

12.      Wahl eines Kassenprüfers

13.      Anträge

14.      Verschiedenes

 

Anträge zur Mitgliederversammlung müssen mindestens 1 Woche vorher, also bis spätestens 09. Mai 2013, schriftlich beim Vorstand eingereicht werden. Stimmberechtigt sind in der Mitgliederversammlung alle Mitglieder ab dem vollendeten 16. Lebensjahr.

Der Vorstand bittet um zahlreiche Teilnahme. 

Entsprechend gesetzlicher Vorgaben sind wir verpflichtet, über die von uns vorgeschlagenen Satzungsänderungen für Tagesordnungspunkt 11 umfassend zu informieren. Glücklicherweise dürfen wir diese im direkten Vergleich mit der aktuell gültigen Satzung hier abdrucken. Die darin durchgestrichenen Texte möchten wir aus der aktuell gültigen Satzung entfernen und dafür einige neue Passagen einbauen, welche hier fett markiert sind.

Hauptmotivation für die Änderung unserer Satzung war die Neueinführung einer Beitragsordnung, welche die historisch gewachsene Struktur unserer Mitgliedsbeiträge vollständig definiert und auch vorschreibt, wie wir als Vorstand damit zu verfahren haben. Diese Beitragsordnung ist hinter der Satzung ebenfalls komplett abgedruckt.

Beide Texte sind in enger Zusammenarbeit mit einem Rechtsanwalt mit Spezialgebiet Vereinsrecht erstellt worden. Dieser hat unseren hier abgedruckten Satzungsvorschlag bereits durch das Finanzamt prüfen lassen. Dessen Zustimmung mit ausdrücklicher Bestätigung der weiteren Gemeinnützigkeit liegt uns vor!

Vorab noch einige erläuternde Worte zu den einzelnen Änderungsvorschlägen:

·      Die von uns neu konzipierte Satzung MUSS lt. Jahressteuergesetz 2009 einige Passagen der vom Finanzamt vorgeschriebenen „Mustersatzung“ beinhalten, damit der Verein weiterhin als gemeinnützig anerkannt wird. Diese haben wir an den entsprechenden Stellen (Nr. 2.1, Nr. 2.4, Nr. 8) eingebaut.

·      Unsere erst kürzlich neu geschaffene Formulierung zur Anwendung der sogenannten „Ehrenamtspauschale“ in Nr. 2.2 ist bisher beschränkt auf Vorstandsämter. Entsprechend neuer gesetzlicher Regelungen ab 2013 möchten wir diese Klausel passend erweitern und deren eventuelle Anwendung ausführlicher beschreiben.

·      Sollte ein Mitglied ohne finanzielle Not seinen Mitgliedsbeitrag und trotz eindeutiger Aufforderungen nicht zahlen, dann möchten wir in Nr. 4.2.1 die Möglichkeit schaffen, nach einer Frist von mindestens sechs Monaten automatisch die Mitgliedschaft enden zu lassen. Aktuell müssten wir dazu ein offizielles Vereinsausschlussverfahren starten wie in Nr. 4.2.2 beschrieben, was für einen solchen Fall unangemessen aufwändig wäre!

·      Glücklicherweise mussten wir bisher noch nie ein Mitglied aus dem Verein ausschließen. Sollte dies aber mal nötig sein, dann muss dieses Verfahren juristisch einwandfrei ablaufen, was in Nr. 4.2.2 genauer erläutert ist.

 

·      In Nr. 4.3 befindet sich der Verweis auf die neue Beitragsordnung, welche von nun an außerhalb der Satzung (d.h. ohne Verpflichtung zur Eintragung im Vereinsregister) von der Mitgliederversammlung gepflegt werden kann.
Verweise darauf befinden sich auch in anderen Paragraphen (Nr. 4.4, Nr. 5.3.1).

 

·      Beim Thema Datenschutz haben wir schon immer sehr sorgfältig darauf geachtet, dass wir uns an geltende Gesetze halten. Wir möchten, dass auch zukünftige Vorstände darauf achten und schlagen vor, dies in der Satzung verbindlich festzulegen (Nr. 4.8 inkl. Unterpunkte).

·      In Nr. 5.3 müssen wir ausdrücklich auflisten, auf welchem Wege wir unsere Mitglieder über die Inhalte der Generalversammlungen informieren. Dort müssen konkrete Bezeichnungen genannt werden.

·      Ganz streng formal gesehen, befinden sich in unserer aktuell gültigen Satzungen einige Unsauberkeiten. Aus diesem Grund haben wir in Nr. 5.3.2, Nr. 5.3.3, Nr. 5.4.1, Nr. 5.4.2, Nr. 5.4.3, Nr. 5.5.2, Nr. 7 eindeutigere Formulierungen eingebaut.

·      Der geschäftsführende Vorstand in Nr. 5.4 soll in Zukunft sieben Positionen umfassen, welche durch ihr Amt in der Tat leitende Funktionen im Verein inne haben und genau so auch nach innen und außen auftreten sollen.

·      Bisher war in der Satzung nicht ausdrücklich geregelt, welche Aufgaben die Kassenprüfer durchführen sollen. Deren gesetzlich vorgesehenen Aufgaben sind nun in Nr. 6 aufgelistet.

·      Alle bisher noch nicht genannten Änderungen sind lediglich Umformulierungen, Klarstellungen oder einfach nur schon längst überfällige Korrekturen von Rechtschreibung, Zeichensetzung und Nummerierung.

 

Nun folgt unser Vorschlag für die neue Satzung des TV Holz 02 e.V. und die neu einzuführende Beitragsordnung. 

SATZUNG DES TURNVEREINS HOLZ 02 E.V. vom 25. März 2010 16.05.2013

 

 

 

Gliederung:

 

 

1.                Name und Sitz des Vereins

 

2.                Zweck und Aufgaben des Vereins

 

3.                Gliederung des Vereins

 

4.                Mitgliedschaft

4.1.              Aufnahme

4.2.              Austritt und Ausschlußss

4.3.              Mitgliedsbeiträge

4.4.              Rechte der Mitglieder

4.5.              Stimm- und Wahlrecht

4.6.              Pflichten der Mitglieder

4.7.              Ehrenmitgliedschaft

4.8.              Datenschutzerklärung

4.8.1.            Speicherung von Daten

4.8.2.            Weitergabe der Daten an Verbände

4.8.3.            Weitergabe von Mitgliedsdaten an Vorstandsmitglieder und
                   Abteilungsleiter

4.8.4.            Austritt aus dem Verein

 

 

5.                Verwaltung des Vereins

5.1.              Geschäftsjahr

5.2.              Organe des Vereins

5.3.              Mitgliederversammlung

5.3.1.            Aufgaben der Mitgliederversammlung

5.3.2.            Beschlußssfassung der Mitgliederversammlung

5.3.3.            Außerordentliche Mitgliederversammlung

5.4.              Der Vorstand

5.4.1.            Aufgaben und Zuständigkeit des Vorstandes

5.4.2.            Wahl des Vorstandes

5.4.3.            Aufgaben des 1. Vorsitzenden

5.5.              Der Turnausschuss

5.5.1.            Aufgaben des Turnausschussvorsitzenden

5.5.2.            Wahl der Abteilungsleiter

5.5.3.            Aufgaben der Abteilungsleiter

 

6.                Kassenprüfung

 

7.                Änderung der Satzung

 

8.                Auflösung des Vereins

 

 

 

 

Holz, 25.3.2010 16.05.2013                                  DER VORSTAND
SATZUNG

 

DES TURNVEREINS HOLZ 02 E.V.

 

 

1.          Name und Sitz des Vereins

 

            Der Verein führt den Namen Turnverein Holz 02 e.V.

            Der Verein hat seinen Sitz in Holz.

            Der Verein ist in das Vereinsregister des zuständigen

            Amtsgerichts in Saarbrücken eingetragen.

            Der Verein gehört dem SAARLÄNDISCHEN TURNERBUND im

            DEUTSCHEN TURNERBUND an.

 

 

2.          Zweck und Aufgabe des Vereins

 

2.1         Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports.

            Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in

            erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

2.2.        Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen

            Zwecke verwendet werden.

            Vorstandsmitglieder dürfen für Ihre Tätigkeiten entlohnt werden. Die Vereins- und Organämter werden grundsätzlich ehrenamtlich ausgeübt. Bei Bedarf können die Vereinsämter, dies gilt insbesondere auch für die Vorstandsämter, im Rahmen der haushaltsrechtlichen Möglichkeiten entgeltlich auf der Grundlage eines Dienstvertrags oder gegen Zahlung einer Aufwandsentschädigung bis zu dem in § 3 Nr. 26a EStG festgelegten Betrag ausgeübt werden. Die Entscheidung über eine entgeltliche Vereinstätigkeit trifft der Vorstand, auch bei Entgelten an diesen selbst. Gleiches gilt für die Vertragsinhalte und die Vertragsbeendigung.
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig

            hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

2.43.       Er dient weder parteipolitischen noch konfessionellen

            Zielen.

 

2.54.       Zu den Aufgaben des Vereins zählen Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

 

            Planmäßige Jugenderziehung und Jugendpflege, die Pflege

            von Leibesübungen aller Art für alle Altersklassen, die

            Durchführung sportlicher und sportlich unterhaltender Veranstal-

            tungen.

 

 

3.          Gliederung des Vereins

            Der Verein ist in Abteilungen gegliedert. Über die Gründung

            bzw. Auflösung von Abteilungen entscheidet der Vorstand.

 

 

4.          Mitgliedschaft

 

            Dem Verein gehören aktive und inaktive

            - Mitglieder (ab 18 Jahre)

            - Kinder und jugendliche Mitglieder (bis 18 Jahre)

            außerdem Ehrenmitglieder an.

 

4.1.        Aufnahme in den Verein

 

Mitglieder des Vereins können werden alle natürlichen Personen durch schriftliche Beitrittserklärung an den Vorstand. Bei Minderjährigen ist die schriftliche Zustimmung des der gesetzlichen Vertreters Vertreter erforderlich. Die Mitglieder müssen bereit sein, die Zwecke des Vereins zu fördern, die Satzung anzuerkennen und die Anordnungen des Vorstandes sowie die Beschlüsse der Mitgliederversammlung zu respektieren.

 

4.1.2.      Über die Aufnahme eines Mitgliedes in den Verein be-

            schließt der Vorstand mit einfacher Stimmenmehrheit. Sie
            wird erst wirksam bei Zahlung des ersten Beitrages.

 

4.1.3.      Die Ablehnung eines Aufnahmeantrages mußss dem Antrag-

            steller schriftlich mit Angabe des Grundes mitgeteilt

            werden. Gegen die Ablehnung hat der Antragsteller Ein-

            spruchsrecht an die Mitgliederversammlung.

 

4.2.        Austritt und Ausschlußss

 

4.2.1.      Die Mitgliedschaft endet durch:

            - freiwilligen Austritt

            - Tod des Mitgliedes

            - Ausschlußss des Mitgliedes

            - Auflösung des Vereins.

            - Widerspruch gegen Beitragseinzug

            - Rückstand des Mitglieds mit dem Mit­glieds­bei­trag für min­des­tens 6 Mo­na­te.

 

4.2.2.      Jedes Mitglied kann durch schriftliche Abmeldung zum

            Quartalsende austreten. Der Ausschlußss eines Mitgliedes
erfolgt durch Beschlußss des Vorstandes, wenn das Mitglied
gegen Ansehen und Interessen des Vereins verstoßen hat. Vor der Beschlussfassung hat der Vorstand dem Mitglied die Vorwürfe schriftlich detailliert mitzuteilen und dem Mitglied mindestens eine Frist von 2 Wochen zu setzen, innerhalb der das Mitglied sich gegen die Vorwürfe verteidigen kann. Der Beschlußss mußss dem betreffenden Mitglied innerhalb 14 Tagen schriftlich und der nächsten Mitgliederversammlung unter Angabe der Gründe mitgeteilt werden. Ausgeschlossenen Mitgliedern steht die schriftliche Berufung an die nächste Mitgliederversammlung offen. Die Berufung hat aufsc
hiebende Wirkung. Die aufschiebende Wirkung entfällt in den Fällen, in denen die sofortige Vollziehung im überwiegenden Interesse des Vereins vom Vorstand besonders angeordnet wird. Ausgeschlossene und freiwillig ausgetretene Mitglieder haben
keinen Anspruch auf Vereinsvermögen. Ausgeschlossen werden Mitglieder, die mehr als sechs Monate mit dem Beitrag im Rückstand sind, falls kein triftiger Grund vorliegt.

 

 

4.3.        Mitgliedsbeiträge

 

            Die Höhe der Mitgliedsbeiträge richtet sich nach den Bedürfnissen des Vereins. Die Mitgliederversammlung beschließt mit einfacher Stimmenmehrheit über die Beitragshöhe. Die Mitgliedsbeiträge sind vierteljährlich im voraus zu erheben. Mit­glie­der ha­ben Mit­glieds­bei­trä­ge in Geld zu ent­ri­chten. Die Hö­he der Mit­glieds­bei­trä­ge so­wie al­le wei­te­ren Re­ge­lun­gen hin­sicht­lich der Mit­glieds­bei­trä­ge, ins­be­son­de­re Zah­lungs­zeit­punk­te, Be­rech­nungs­fak­to­ren etc., wer­den durch die Bei­trags­ord­nung ge­re­gelt, die von der Mit­glie­der­ver­samm­lung fest­ge­legt wird. Die Bei­trags­ord­nung ist nicht Be­stand­teil der Sat­zung.

 

4.4.        Rechte der Mitglieder

 

            Rechte der Mitglieder sind:

            - Inanspruchnahme aller durch den Verein geschaffenen

              Einrichtungen

            - Versicherungsschutz in dem vom STB vorgegebenen Rahmen

            - Einsichtnahme in die Vereinssatzung

            - Einsichtnahme in die Beitragsordnung

            - Teilnahme an allen öffentlichen Vereinsveranstaltungen.

 

            Die Rechte der Mitglieder sind weder erblich, noch

            übertragbar.

 

4.5.        Stimm- und Wahlrecht

 

            Alle Mitglieder erlangen mit dem vollendeten 16. Lebens-

            jahr das aktive Wahlrecht und dem vollendeten

            18. Lebensjahr das passive Wahlrecht.

 

4.6.        Pflichten der Mitglieder

 

            Pflichten der Mitglieder sind:

            - Zahlung der Vereinsbeiträge

            - Beachtung der Satzung

            - Respektierung der Vorstands- und Versammlungsbeschlüsse

      - Förderung der in dieser Satzung niedergelegten Grundsätze.

 

4.7.        Ehrenmitgliedschaft

 

4.7.1.      Zu Ehrenmitgliedern mit allen Rechten, ohne Pflichten,
            können Mitglieder auf Grund langjähriger Verdienste oder
            außergewöhnlicher Leistungen auf Vorschlag des Vor-

            standes durch die Mitgliederversammlung ernannt werden.

 

4.7.2.      Der Ehrenvorsitzende wird von der Mitgliederversammlung
            auf Lebenszeit gewählt.

            Er hat das Recht, als beratendes Mitglied an den Vor-

            standssitzungen teilzunehmen.

 

4.8.        Datenschutzerklärung

 

4.8.1.      Speicherung von Daten

 

Mit dem Beitritt eines Mitglieds nimmt der Verein dessen Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum und Bankverbindung auf. Diese Informationen werden in dem vereinseigenen EDV-System/in den EDV-Systemen des geschäftsführenden Vorstands gespeichert.

Jedem Vereinsmitglied wird dabei eine Mitgliedsnummer zugeordnet. Die personenbezogenen Daten werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt.

 

4.8.2.      Weitergabe der Daten an Verbände

 

Als Mitglied verschiedener Verbände ist der Verein verpflichtet, seine Mitglieder an den Verband zu melden. Übermittelt werden dabei anonymisierte Daten hinsichtlich der Altersstruktur, der Zugehörigkeit zu den einzelnen Abteilungen und des Geschlechts.

 

4.8.3.      Weitergabe von Mitgliedsdaten an Vorstandsmitglieder und Abteilungsleiter

 

Mitgliederverzeichnisse werden nur an Vorstandsmitglieder und Abteilungsleiter ausgehändigt, die im Verein eine besondere Funktion ausüben, welche die Kenntnis der Mitgliederdaten erfordert.

 

4.8.4.      Austritt aus dem Verein

 

            Beim Austritt werden Name, Adresse und Geburtsdatum des Mitglieds aus der Mitgliederliste gelöscht. Personenbezogene Daten des austretenden Mitglieds, die die Kassenverwaltung betreffen, werden gemäß der steuergesetzlichen Bestimmungen bis zu zehn Jahre ab der schriftlichen Bestätigung des Austritts durch den Vorstand aufbewahrt.

 

5.          Verwaltung des Vereins

 

5.1.        Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

 

5.2.        Die Organe des Vereins sind:

            - die Mitgliederversammlung

            - der Vorstand

            - der Turnausschußss

 

            Die Angelegenheiten des Vereins werden verwaltet durch

            den Vorstand und durch die Mitgliederversammlung.

 

5.3.        Mitgliederversammlung

 

            Die Mitgliedersammlung ist das oberste Organ des

            Vereins. Ihre Beschlüsse sind für alle Mitglieder

            bindend.

            Mitgliederversammlungen finden mindestens einmal im Jahr
            statt.

 

            Sie werden vom Vorstand unter Mitteilung der Tagesord-

            nung mit einer Mindestfrist von 14 Tagen einberufen. Die
Einberufung erfolgt über die örtliche Presse in Form der "Heusweiler Wochenpost" und über die Internetseite des Vereins unter www.tvholz.de über  die Abteilungsleiter.

            Über alle Mitgliederversammlungen, vornehmlich über die

            darin gefaßssten Beschlüsse, ist ein Protokoll zu führen,
            das durch den Versammlungsleiter sowie durch den

            Schriftführer abzuzeichnen ist.

            Die Mitgliederversammlung wird durch den 1. Vorsitz-

            enden, im Verhinderungsfalle durch seinen Vertreter

            geleitet. Sie ist beschlußssfähig, wenn mindestens

            5 Prozent der stimmberechtigten Mitglieder anwesend

            sind. Wird die Zahl nicht erreicht, so ist eine neue

            Mitgliederversammlung mit gleicher Tagesordnung einzu-

berufen, die ohne Rücksicht auf die Zahl der erschiene-
nen Mitglieder beschlußssfähig ist.

 

5.3.1.      Aufgaben der Mitgliedersammlung

            Der Mitgliederversammlung obliegt insbesondere:

            - die Entgegennahme der Jahresberichte

            - die Entgegennahme der Kassenberichte

            - die Entlastung des Vorstandes

            - die Wahl des Vorstandes

            - die Festsetzung der Mitgliedsbeiträge Grundbeiträge

            - die Ernennung von Ehrenmitgliedern

            - die Entscheidung über den Ausschlußss von Mitgliedern

            - die Änderung der Satzung

            - die Änderung der Beitragsordnung

            - die Auflösung des Vereins

 

            Anträge zur Mitgliederversammlung müssen mindestens

            1 Woche vorher schriftlich bei dem Vorstand eingereicht
            werden.

 

 

5.3.2.      Beschlußssfassung der Mitgliederversammlung

 

            Sämtliche Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit
            Ausnahme der Änderung des Vereinszweckes, Auflösung
            des Vereins und Änderung der Satzung mit einfacher

            Stimmenmehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mit-

glieder abgegebenen gültigen Stimmen gefaßsst. Abstimmungen
werden durch Handaufheben, Wahlen mit Stimmzettel durchgeführt, wenn nicht Wahlen durch Zuruf beschlossen werden.

 

5.3.3.      Außerordentliche Mitgliederversammlung

 

            Außerordentliche Mitgliederversammlungen können durch

            den Vorstand jederzeit einberufen werden.

            Der Vorstand ist zur Einberufung verpflichtet, wenn

            10 Prozent der stimmberechtigten Mitglieder die

            Einberufung schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe beantragen. Die außerordentliche Mitgliederversammlung hat die

            gleichen Rechte wie die ordentliche Mitgliederversammlung.

 

5.4.        Der Vorstand

            Der Vorstand besteht aus:

            1.    1. Vorsitzender

            2.    2. Vorsitzender

            3.    3. Vorsitzender

            4.    1. Geschäftsführer

            5.    2. Geschäftsführer

            6.    1. Kassierer

            7.    2. Kassierer

            8.    Schriftführer

            9.    Pressewart

            10.   Oberturnwart

11.   Organisationsleiter

12.   Beisitzer

13.   Beisitzer

 

            Vorstand im Sinne des § 26 BGB (geschäftsführender Vorstand) sind:

            - 1. Vorsitzender

            - 2. Vorsitzender

            - 3. Vorsitzender

            - 1. Geschäftsführer

            - 2. Geschäftsführer

            - 1. Kassierer

            - 2. Kassierer

 

5.4.1.      Aufgaben und Zuständigkeit des Vorstandes

 

            Dem Vorstand obliegt die Durchführung der laufenden

            Geschäfte im Sinne der Satzung und nach den Beschlüssen
            der Mitgliederversammlungen.

            Der 1. Vorsitzende, 1. Kassierer und 2. Kassierer sind
            zur Alleinvertretung berechtigt.

            Je zwei Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes

            vertreten den Verein gemeinsam, gerichtlich und

            außergerichtlich.

            Prozesse, Verträge und Vereinbarungen jeglicher Art und deren
            Änderung dürfen nur mit Zustimmung des Vorstandes geführt und
            abgeschlossen werden.

            Abstimmungen im Vorstand finden mit einfacher Mehrheit
            statt. Über die Vorstandssitzungen soll ein Protokoll

            angefertigt werden, das mindestens die Tagesordnung, die
            Namen der anwesenden Vorstandsmitglieder sowie die

            Beschlüsse des Vorstandes enthält.

            Der Vorstand ist insbesondere zuständig für:

            - Aufstellung der Tagesordnung für die Versammlungen

            - Vorbereitung der Vorschläge zu Ehrenmitgliedern an die
              Mitgliederversammlung

            - Entscheidung über die Aufnahme neuer Mitglieder

            - Durchführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung

            - Schlichtung aller Streitigkeiten innerhalb des Vereins

            - Überwachung des Sportbetriebes innerhalb des Vereins

            - Überwachung und Förderung der Jugendarbeit.

            Der Vorstand ist auf Antrag der Hälfte seiner Mitglieder
            einzuberufen.

            Der Vorstand ist beschlußssfähig, wenn mindestens die

            Hälfte der satzungsgemäß ihm angehörenden Mitglieder

            anwesend ist. Der Vorstand ist auch beschlussfähig, wenn nicht alle Vorstandsämter besetzt sind.

            Die Abstimmungen im Vorstand erfolgen mit einfacher

            Stimmenmehrheit der anwesenden Vorstandsmitglieder. Auf
            Antrag eines Vorstandsmitgliedes mußss geheim abgestimmt
            werden. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des

            Vorsitzenden den Ausschlag.

 

5.4.2.      Wahl des Vorstandes

 

            Der Vereinsvorstand wird auf die Dauer von 2 Jahren

            gewählt. Die Mitglieder des Vorstands bleiben auch nach Ablauf ihrer jeweiligen Amtszeit solange im Amt, bis eine wirksame Neuwahl stattgefunden hat. Um eine kontinuierliche Arbeit des Vorstandes zu gewährleisten, werden die unter 1-3-5-7-9-11-13

            genannten Vorstandsmitglieder in ungeraden, die unter

            2-4-6-8-10-12 genannten Mitglieder in geraden Jahren

            gewählt.

            Die Wahl erfolgt mit einfacher Stimmenmehrheit der

            abgegebenen gültigen Stimmen. Bei Stimmengleichheit

            entscheidet das Los.

 

            In der Mitgliederversammlung nicht anwesende Mitglieder
            können nur dann gewählt werden, wenn sie sich für den

            Fall ihrer Wahl vorher gegenüber dem 1. Vorsitzenden zur
            Annahme der Wahl bereit erklärt haben.

           

            Wenn ein Mitglied des Vorstands vor Ablauf seiner Amtsdauer aus seinem Amt ausscheidet oder dauerhaft an der Ausübung seines Amtes gehindert ist, wird ein Amtsnachfolger durch den verbleibenden Vorstand mit einfacher Stimmenmehrheit berufen. Die Amtszeit des neu berufenen Vorstandsmitglieds endet zu dem Zeitpunkt, zu dem die Amtszeit des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds geendet hätte.

 

            Eine Abberufung des Vorstandes vor Ablauf der zwei-

            jährigen Amtszeit durch die Mitgliederversammlung ist

            statthaft.

            Wiederwahl ist zulässig. Ein Grund zur Abberufung des

            Vorstandes durch die Mitgliederversammlung ist insbe-

            sondere grobe Pflichtverletzung oder Unfähigkeit zur

            ordnungsgemäßen Geschäftsführung.

 

 

 

5.4.3.      Aufgaben des 1. Vorsitzenden

 

            Der 1. Vorsitzende beruft die Sitzungen des Vorstandes
            ein, leitet diese und stellt die Tagesordnung auf. Im

            Verhinderungsfalle wird er durch den 2. bzw. 3. Vor-

            sitzenden bzw. durch einen der beiden den Geschäftsführer
            vertreten.

            Vorschläge von Vorstandsmitgliedern zur Tagesordnung

            müssen vom 1. Vorsitzenden auf die Tagesordnung gesetzt
            werden. Zu den Sitzungen des Vorstandes, die wenigstens
            einmal im Monat stattfinden, lädt der 1. Vorsitzende

            schriftlich unter Beifügung der Tagesordnung mit einer
            Frist von 8 Tagen ein. Dringende Sitzungen können kurz-
            fristig einberufen werden.

 

5.5.        Der Turnausschußss

 

            Der Turnausschußss besteht aus:

            - Oberturnwart (Turnausschußssvorsitzender)

            - Abteilungs- und so weit erforderlich Übungsleiter
              der im Verein betriebenen Abteilungen.

 

5.5.1.      Aufgaben des Turnausschußssvorsitzenden

            Der Turnausschußssvorsitzende führt den Vorsitz in den

            Turnausschußsssitzungen. Er ist verantwortlich für den

            gesamten Sportbetrieb, sämtliche sport- und spiel-

            technischen Angelegenheiten des Vereins sowie die

            Koordination der Abteilungsarbeit.

            Er beruft die Sitzungen des Turnausschusses ein, welche
            nach Bedarf stattfinden.

 

5.5.2.      Wahl der Abteilungsleiter

 

            Die Abteilungsleiter werden von einer Abteilungsversammlung

            vor der Mitgliederversammlung für zwei Jahre mit einfacher

Stimmenmehrheit gewählt und müssen vom Vorstand bestätigt und der

Mitgliederversammlung bekannt gegeben werden. Wiederwahl und vorzeitige Abwahl sind zulässig. Die Abteilungsleiter bleiben auch nach Ablauf ihrer jeweiligen Amtszeit solange im Amt, bis eine wirksame Neuwahl stattgefunden hat.

            Die Abteilungsleiter von Abteilungen mit überwiegend nicht

            stimmberechtigten Mitgliedern werden durch den Vorstand
            benannt.

            Abteilungsleiter können durch Vorstandsbeschlußss abberufen
            werden.

 

5.5.3.      Aufgaben der Abteilungsleiter

 

            Die Abteilungsleiter sind dem Vorstand für den Sportbetrieb
            sowie die spiel- und sporttechnischen Angelegenheiten

            der Abteilungen verantwortlich. Insbesondere gewährleisten
            sie gemeinsam mit den Übungsleitern den ordnungsgemäßen
            Zustand der verwendeten Sportgeräte sowie die Einhaltung
            der Hallenordnungen. Ihnen obliegt weiter die Einberufung der

Abteilungsversammlung.

 

6.          Kassenprüfung

 

            Von der Mitgliederversammlung werden zwei Kassenprüfer
            auf die Dauer von 2 Jahren gewählt. Sie haben die

            Pflicht und das Recht, die Kasse des Vereins laufend zu
überwachen und den Jahresbericht zu prüfen. Der Auftrag der Kassenprüfer ist die Prüfung der Kassenführung sowie die Prüfung, ob die Mittel wirtschaftlich verwendet worden sind, ob die Ausgaben sachlich richtig sind und ob sie mit einem gegebenenfalls vorhandenen Haushaltsplan übereinstimmen. Sie berichten darüber schriftlich der Mitgliederversammlung und stellen den Antrag auf Entlastung des Vorstandes und der Kassierer.

 

7.          Änderung der Satzung

 

            Über eine Änderung der Satzung bzw. Änderung des

            Vereinszweckes beschließt die Mitgliederversammlung mit
einer Mehrheit von 3/4 der anwesenden stimmberechtigten
Mitglieder
abgegebenen gültigen Stimmen.

 

8.          Auflösung des Vereins

 

            Über die Auflösung des Vereins beschließt eine zu diesem
            Zweck besonders einberufene Mitgliederversammlung mit

            einer Mehrheit von 3/4 der anwesenden stimmberechtigten
            Mitglieder, vorausgesetzt, dass mindestens 75 % der

            stimmberechtigten Mitglieder erschienen sind. Ist diese
            Zahl nicht erreicht, so mußss eine neue Mitgliederver-

            sammlung einberufen werden, die dann mit einer Mehrheit
            von 3/4 der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder die
            Auflösung des Vereins beschließt. Diese Mitgliederver-

            sammlung ernennt einen oder mehrere Liquidatoren.

            Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an den Landessportverband Saar, der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat.

 

 

Holz, den 25.3.2010 16.05.2013

Gründung des Vereins: September 1902

Diese Satzung wurde in der Mitgliederversammlung vom 25. März 2010 16.05.2013 angenommen.

 

 

................

(1. Vorsitzender)

 

................                            ....................

(2. Vorsitzender)                           (3. Vorsitzender)

 

................                            ....................

(1. Geschäftsführer)                       (2. Geschäftsführer)

 

................                            ....................

(1. Kassierer)                              (2. Kassierer)

 

................                            ....................

(Schriftführer)                             (Pressewart)

 

................                            ....................

(Oberturnwart)                              (Organisationsleiter)

 

 

................                             ....................

(1. Beisitzer)                              (2. Beisitzer) 


Beitragsordnung

 

 

Präambel

Die Regelungen in dieser Beitragsordnung beziehen sich gleichermaßen auf Frauen und Männer. Dass in dieser Beitragsordnung nur die männliche Bezeichnung verwendet wird, dient ausschließlich der besseren Lesbarkeit und Verständlichkeit der jeweiligen Regelungen. Es soll dadurch nicht infrage gestellt werden, dass jedes Mitglied Anspruch auf eine Anrede hat, die seinem Geschlecht entspricht!

§1       Grundsatz

Diese Beitragsordnung beschreibt die grundsätzlich in der Satzung des Vereins festgelegte Struktur des Mitgliedsbeitrags im TV Holz und regelt den Umgang mit der daraus resultierenden Zahlungsverpflichtung der Mitglieder.

Sie ist nicht Bestandteil der Satzung und kann daher mit einer einfachen Mehrheit von der Mitgliederversammlung des Vereins geändert werden.

Grundlage für diese Beitragsordnung ist die Satzung des Vereins in ihrer jeweils gültigen Fassung.

§2       Beitragspflicht

Jedes Vereinsmitglied hat nach Nr. 4.3 der Satzung einen individuellen Mitgliedsbeitrag in Geld zu bezahlen.

Ehrenmitglieder sind nach Nr. 4.7.1 der Satzung von der Pflicht zur Zahlung eines Mitgliedsbeitrags befreit.

§3       Struktur des Mitgliedsbeitrags

Der Mitgliedsbeitrag setzt sich zusammen aus

·          dem Grundbeitrag

·          dem Abteilungsbeitrag / den Abteilungsbeiträgen

·          dem Hallenbeitrag / den Hallenbeiträgen

und ist monatlich zur Zahlung fällig.

 

Alle Grund-, Abteilungs- und Hallenbeiträge können für unterschiedliche Mitgliedergruppen (z.B. Kinder, Jugendliche, Erwachsene etc.) unterschiedlich hoch beschlossen werden.

 

Die Pflicht zur Zahlung der Abteilungs- und Hallenbeiträge entsteht durch die aktive Teilnahme am Sportbetrieb der jeweiligen Abteilung bis auf Widerruf durch das Mitglied.

 

Für die Höhe der einzelnen Beiträge ist das am Anfang des Jahres festgestellte Alter des Mitglieds entscheidend:

·          Kinder (0 bis 13 Jahre)

·          Jugendliche (14 bis 17 Jahre)

·          Erwachsene (ab 18 Jahre)

 

Die Höhe der Grundbeiträge wird nach Nr. 5.3.1 der Satzung mit einfacher Mehrheit von der Mitgliederversammlung festgelegt.

 

Die Höhe der Abteilungsbeiträge wird pro Abteilung durch Beschluss des Vorstands oder der Abteilungsversammlung zur Deckung von Mehrausgaben der Abteilung festgelegt.

 

Die Höhe der Hallenbeiträge wird pro Abteilung durch Beschluss des Vorstands oder der Abteilungsversammlung zur Deckung von Mehrausgaben infolge von Miet- und Nutzungsgebühren der jeweils genutzten Hallen und Übungsräume festgelegt.

 

Gehört ein Mitglied mehreren Abteilungen an, so ist der Grundbeitrag nur einmalig, die einzelnen Abteilungs- und Hallenbeiträge aber für jede einzelne Abteilungszugehörigkeit in Summe zu leisten.

 

Neue Mitglieder sind vor Vereinseintritt durch den jeweiligen Abteilungsleiter über die Höhe des insgesamt anfallenden Mitgliedsbeitrags zu informieren.

Die aktuell gültigen monatlichen Mitgliedsbeiträge können auf www.tvholz.de abgerufen oder beim Vorstand als tabellarische Übersicht angefordert werden.

§4       Zahlungszeitpunkt des Beitrags

Der Mitgliedsbeitrag ist spätestens am 5. Januar, 5. April, 5. Juli und 5. Oktober eines jeden Jahres für drei Monate im Voraus zu zahlen.
Beginnt die Mitgliedschaft im Laufe eines Quartals, so ist der Mitgliedsbeitrag anteilig auf Monatsbasis zu zahlen. Dieser ist dann nachträglich bei Fälligkeit des Mitgliedsbeitrags für das Folgequartal zu leisten.

§5       Zahlungsform

Mitgliedsbeiträge werden grundsätzlich im Lastschriftverfahren bzw. als SEPA-Basislastschrift eingezogen. Die Mitglieder sind verpflichtet, dem Vorstand bei Aufnahme in den Verein die erforderlichen Daten mitzuteilen und eine entsprechende Einzugsermächtigung zu erteilen.

Kann der Bankeinzug aus Gründen, die das Mitglied zu vertreten hat, nicht erfolgen, sind die dem Verein entstehenden Bankgebühren vom Mitglied zu erstatten.

§6       Soziale Härtefälle

In sozialen Härtefällen kann der Vorstand die Beitragspflicht auf Antrag vorübergehend ganz oder teilweise erlassen. Für Inhaber der Sozialcard des Regionalverbands Saarbrücken wird der monatliche Mitgliedsbeitrag auf 1€ reduziert.

Ein Rechtsanspruch auf eine Ermäßigung des Mitgliedsbeitrags oder auf eine Freistellung von der Beitragspflicht besteht nicht.

§7       Ende der Beitragspflicht

Die Pflicht zur Zahlung von Beiträgen erlischt mit Ende der Mitgliedschaft im Verein.
Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen.

§8       Datenschutz

Die Verwaltung der Beitragszahlungen erfolgt durch EDV-Anlagen.

Diese personenbezogenen Daten aller Mitglieder werden entsprechend den Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes verwaltet.

§9       Inkrafttreten

Diese Beitragsordnung tritt mit Wirkung zum 16.5.2013 in Kraft.

 
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 30 von 65
| Copyright 2015 | www.tvholz.de | All Rights Reserved | Impressum | Datenschutzerklärung |