proWIN Volleys starten zu Hause gegen die Roten Raben Vilsbiburg
Mit fünf Punkten aus den ersten zwei Spielen hätte die Saison für die proWIN Volleys TV Holz kaum besser beginnen können. Nach dem 3:1-Sieg beim VC Wiesbaden 2 am 16. September und dem knappen 3:2-Auswärtssieg gegen Allianz MTV Stuttgart 2 kribbelt es nun in den Fingern, endlich die Heimpremiere in der 2. Volleyball-Bundesliga Süd zu feiern. „Die Vorfreude auf das erste Heimspiel ist natürlich umso größer. Vor den eigenen Fans zu spielen, ist einfach etwas Besonderes. Die gute Stimmung in unserer „Grünen Hölle“ lässt die Motivation da noch einmal steigen. Wir freuen uns über jeden Fan, der den Weg in unsere Halle findet, um uns anzufeuern“, kann auch Alica Zimmer es kaum noch erwarten, endlich vor dem eigenen, treuen Publikum aufzuschlagen.
Am kommenden Sonntag hat das Warten ein Ende. Um 16:00 Uhr sind die Roten Raben Vilsbiburg 2 zu Gast in der Sporthalle der Friedrich-Schiller-Schule in Heusweiler. „Wir haben zwar in der letzten Bundesliga-Spielzeit bereits gegen Vilsbiburg gespielt, allerdings wird sich dort, genau wie bei uns, einiges getan haben. Daher ist es schwer, eine Prognose abzugeben. Mit Sicherheit wird es kein leichter Gegner sein, den es nicht zu unterschätzen gilt“ sagt die Außen-Annahme-Spielerin.
2015/2016 gab es in zwei Aufeinandertreffen zwar einige knappe Sätze, zu einem Satzgewinn hat es aber nur einmal gereicht. Nach zwei Siegen (3:2 gegen VC Neuwied, 3:1 gegen VC Wiesbaden 2) liegen die Roten Raben aktuell punktgleich einen Platz vor den proWIN Volleys auf Rang 3. Sollten die Volleys gegen den direkten Konkurrenten einen Punkt holen, hätten sie ihr Soll schon mehr als erfüllt. Dass eine kleine Überraschung aber nicht völlig ausgeschlossen ist, hat sich schon in den ersten zwei Liga-Partien angedeutet. „Wir sind in relativ kurzer Zeit super als Mannschaft zusammen gewachsen. Ich denke gerade der Teamgeist und der unbändige Kampfgeist sind unsere größten Stärken. Wenn wir genau das in den kommenden Spielen auch so umsetzen können, ist viel möglich“, erkennt Zimmer an. Sie sagt: „Daher ist es für uns umso wichtiger, die Leistungen aus den ersten beiden Spielen abzurufen und bestmöglich auch die leichten Fehler abzustellen. Gemeinsam mit den besten Fans, die uns nicht nur bei den Heimspielen, sondern auch auf den Auswärtsfahrten unterstützen, geben wir alles, um die nächsten drei Punkte fürs Saarland zu holen.“

Mehr Infos zu unseren proWIN Volleys TV Holz gibt es unter: www.prowin-volleys.de